Dies ist echter Mohn. Aber Drogen sind keine Mittel gegen Tinnitus.

 

Lebensgefährlich wird es, wenn die/der Betroffene keinen Schlaf mehr findet und die Gedanken über Tage kreisen. Hier ist der Notarzt oder der Arzt des Vertrauens unbedingt aufzusuchen.

 

Die Standartbehandlung wird immer alle möglichen körperlichen Ursachen scannen.

Wird keine körperliche Ursache gefunden, wird immer Sport, körperliche Belastung zum Stressabbau angeboten. Dann steht meistens die Wahrnehmungsumlenkung auf dem Programm.

Wir meinen, Gespräche und gemeinsames Tun mit Betroffenen,organisiert von Betroffenen führt zu einer besseren Selbstregulierung.

 

Wir treffen uns immer am 1. Montag des Monats in Rendsburg.